Web

 

Siemens kündigt drei neue Handys an

19.06.2001
Auf der CommunicAsia in Singapur zeigt Siemens drei neue Handy-Modelle, darunter ein Java-fähiges Modell. Die Geräte richten sich in Ausstattung und Preis vor allem an Business-Nutzer.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gleich drei neue Handys präsentiert Siemens auf der Fachmesse ComunicAsia, die in diesen Tagen in Singapur stattfindet:

Das SL45i basiert auf dem bereits verfügbaren Multimedia-Handy SL 45 mit MP3-Player. Zusätzlich haben die Entwickler nun die kleinste Java-Version J2ME (Java 2 Micro Edition) integriert. Damit lassen sich Java-Anwendungen sowohl mobil als auch vom PC aus auf das Mobiltelefon übertragen. Platz finden sie auf einer Multimedia-Card (MMC) mit 32 MB Kapazität. Das Gerät kommt ab August im "gehobenen Preissegment" in den Handel.

Das SL42 verfügt ebenfalls über einen Steckplatz für Multimedia-Cards (ein 16-MB-Medium wird mitgeliefert). Außerdem besitzt dieses Modell ein integriertes digitales Diktiergerät mit einer Aufnahmekapazität von bis zu zwei Stunden. Ebenfalls an Geschäftskunden richten sich Zusatz-Features wie Währungs- und Taschenrechner sowie Kalender. Das Gerät, wie das SL45(i) silbern mit bernsteinfarbenem Display, ist ab Juli in der "oberen Preisklasse" erhältlich.

Ebenfalls ab Juli kommt das ME45 in den Farben "Pebble Grey" und "Safari Grey" in die Läden. Das staub- und spritzwassergeschützte GPRS-Modell unterstützt laut Hersteller erstmals den Versand von Bildern und Tönen über den herstellerübergreifenden "Enhanced Messaging Service" (EMS). Der Preis ("gehobene Preisklasse") steht ebenfalls noch nicht fest.