Web

 

Siemens installiert IP-VPN in Großbritannien

29.07.2004

Siemens ICN hat von Global Crossing den Auftrag erhalten, dessen bestehendes Sprachnetz für mehr als 110.000 Nutzer in der öffentlichen Verwaltung von Großbritannien an 550 Standorten zunächst auf IP-fähige Sprachkommunikation und anschließend auf eine vollständig konvergente IP-VPN-Kommunikationslösung umzustellen. Dabei soll die "Hipath"-Produktlinie des Münchner Konzerns zum Einsatz kommen.

Sobald das Netz auf das Internet-Protocol mit Unterstützung virtueller privater Netze umgestellt ist, können von zuhause arbeitende Mitarbeiter über das öffentliche Netz alle Anrufe auf ihr privates Telefon umleiten lassen oder alternativ per Soft-Client auf ihrem PC empfangen. So oder so ist dabei laut Siemens der Zugang zum kompletten Profil mit allen Funktionen und Rechten (Funktionstasten, Unified Messaging, Anrufweiter- und -umleitung) gewährleistet, überdies erzeuge das System zur Leistungs- und Kostenkontrolle genaue Administrationsberichte. (tc)