Web

 

Siemens: Finanzvorstand Neubürger geht, neuer Com-Bereichsvorstand kommt

22.03.2006
Siemens besetzt einige Vorstandsposten neu. Finanzvorstand wird Joe Kaeser, neuer Chef der Sparte Communications wird Eduardo Montes.

Heinz-Joachim Neubürger (53) wird seinen zum 30. September 2007 auslaufenden Vorstandsvertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängern, das meldete kürzlich die Siemens-Pressestelle. Auf seinen Vorschlag hin wird die Nachfolge frühzeitig geregelt, da im Finanzsektor diverse Entscheidungen mit Langfristwirkung anstehen, so zum Beispiel der Übergang des Konzern-Rechnungswesens auf den internationalen Standard IFRS. Bereits zum 1. Mai 2006 übernimmt daher Joe Kaeser die Leitung des Geschäftsbereichs Corporate Finance und rückt in den Zentralvorstand auf.

Kaeser ist seit 1980 bei Siemens und war zuletzt damit befasst, ein neues System zum Performance Controlling zu entwickeln. Er gilt als Vertrauter von Siemens-Chef Klaus Kleinfeld, den er etwa bei der Erarbeitung des internen Verbesserungsprogramms Fit4More sowie bei der langfristigen Ausrichtung der Konzernstrategie an den globalen Megatrends unterstützte.

Neubürger ist seit 1989 im Unternehmen tätig und seit 1998 für das Finanzressort zuständig. In seine Zeit fielen Grundsatzentscheidungen wie die Einführung des Prinzips des Geschäftswertbeitrags, sowie einige interne Verbesserungsprogramme, darunter auch Fit4More. Allerdings entwickelten sich unter seiner Leitung auch die Geschäftsbereiche Com und SBS zu Problemfällen im Konzern.

Zudem gibt es ab dem 1. Mai 2005 einen neuen Leiter der Com-Sparte. Seit Oktober 2005, als der damalige Com-Chef Lothar Pauly überraschend zur Telekom-Tochter T-Systems wechselte, wurde der Geschäftsbereich von Zentralvorstand Thomas Ganswindt kommissarisch geleitet. Künftig übernimmt Eduardo Montes Pérez diesen Posten. Er kam 1975 zu Siemens in Spanien und leitet seit 1999 die dortige Siemens-Gruppe. Im Jahr 2005 wurde er in seinem Heimatland zum "CEO des Jahres" gewählt.

Außerdem scheidet Claus Weyrich (62), Leiter von Corporate Technology, aus. Er wird seinen zum 30. September 2006 auslaufenden Vorstandsvertrag nicht verlängern. Seine Nachfolge tritt Hermann Requardt (51) an. Er ist zurzeit Mitglied im Bereichsvorstand Medical Solutions. (jha)