Web

 

Siebel richtet Partnerprogramm ein

08.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der CRM-Spezialist Siebel Systems hat ein Channel-Partnerprogramm ins Leben gerufen, das den Absatz im Mittelstand ankurbeln soll. Dabei hat der Anbieter vor, eine begrenzte Zahl an Partnerfirmen zu rekrutieren, und zwar in den USA, Europa und Lateinamerika. Siebel versorgt diese mit internen Informationen, Training sowie Vertriebs- und Marketing-Unterstützung. Allerdings bittet der Hersteller im Gegenzug seine künftigen Partner, die Zusammenarbeit mit Konkurrenten wie etwa Microsoft zu beschränken. Die Gates-Company liefert mit "Microsoft CRM" ein eigenes Mittelstandspaket aus.

Der mittelständische Kunde erwirtschaftet nach Siebels Auffassung einen Jahresumsatz von nicht mehr als 500 Millionen Dollar. Die Partner sollen solchen Firmen sowohl die Hosting-Angebote ("CRM On Demand") als auch die Lizenzprodukte offerieren. CRM On Demand geht auf eine Partnerschaft mit IBM zurück. Mit dieser Offerte reagierte Siebel unter anderem auf den Shooting Star Salesforce.com, der mit Mietlösungen den Anbietern von Kaufsoftware Konkurrenz macht.

Schon früher hatte Siebel CRM-Produkte ("Midmarket Edition") für den Mittelstand über Partner verkauft und ging hierzu Vertriebsabkommen unter anderen mit Microsoft und J.D. Edwards (der Hersteller wurde 2003 von Peoplesoft übernommen) ein. Beide Firmen hatten diese Zusammenarbeit jedoch aufgekündigt und später eigene Produkte auf den Markt gebracht. (fn)