Web

 

Sicherheitsspezialisten gründen Allianz für Cybersecurity

26.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine Gruppe von zwölf Herstellern hat auf der Fachmesse RSA Conference 2004 eine Kooperation für einen besseren Schutz der IT-Infrastruktur angekündigt. Zu den Gründungsmitgliedern der "Cyber Security Industry Alliance" (CSIA) zählen Hersteller wie Bindview, Computer Associates, Entrust, Internet Security Systems, Network Associates, Symantec, RSA, und PGP Corp. Schwergewichte wie Microsoft, IBM oder Cisco Systems sucht man bislang vergebens. Paul Kurtz, Executive Director der CSIA, beteuerte jedoch, dass die Non-Profit-Organisation für jedes Unternehmen offen sei.

Kurtz hat Erfahrung mit der Thematik: Er war zuletzt Special Assistant des US-Präsidenten für den Schutz kritischer Infrastrukturen im Homeland Security Council (HSC) des Weißen Hauses. Davor war er Senior Director für National Security des Büros für Cyberspace Security.

Eine endgültige Agenda der Allianz steht noch nicht fest, soll aber in den nächsten Wochen verabschiedet werden. Kurtz zufolge ist geplant, angesichts von "immer ernsthafteren Bedrohungen für die IT-Infrastruktur" ein besseres Bewusstsein für die Sicherheitsproblematik zu schaffen. "Die Sicherung des Cyberspace verlangt die Mitarbeit auf allen Ebenen, über alle Plattformen und Systeme hinweg", sagte der Manager anlässlich der Vorstellung. Die Kommunikation mit Regierungen und Standardisierungsgremien spielt aus Sicht der CSIA hierbei eine wichtige Rolle. Auf internationaler Ebene wolle man sich darum bemühen, wichtige Spezifikationen voranzutreiben.

Nach Ansicht von Art Coviello, CEO von RSA Security, ist es für die Sicherheitsindustrie Zeit, "mit einer Stimme zu sprechen". Nur so sei es möglich, Einfluss auf wichtige Entscheidungen zu nehmen.

Unklar ist bislang, welche Rolle der Anwender in diesem Szenario spielen wird. Man wolle sich sowohl für die Belange von Unternehmen als auch von Privatanwendern einsetzen, beteuerte Kurtz. Es sei jedoch im Moment noch zu früh, um Aussagen darüber zu treffen, wie diese konkret von der der Arbeit der CSIA profitieren könnten. (ave)