Security-Checkliste für Firmen

Sicherheitsrisiko Smartphone

26.09.2011 | von Klaus Rodewig
Der Smartphone-Einsatz in Unternehmen birgt hohe Sicherheitsrisiken. Lesen Sie hier, wie sich Firmen schützen.
Sicherheitsrisiko Smartphone
Sicherheitsrisiko Smartphone
Foto: Tomasz Trojanowski, Fotolia.de

Erfolg im Business ist heutzutage nicht zuletzt eine Frage der Geschwindigkeit. E-Mails, Termine und Dokumente müssen überall und zu jeder Zeit zugänglich sein. Mit mobilen Geräten wie dem iPhone und iPad haben neben etablierten Business-Lösungen ausgewiesene Consumer-Endgeräte Einzug in geschäftskritische Infrastrukturen gehalten.

Dies stellt IT-Betreiber vor die Herausforderung, angemessene Sicherheit auf diesen Geräten zu gewährleisten. Neben entsprechender Infrastruktur sind dabei Detailwissen und funktionierende Prozesse gefragt, um die grundsätzlichen Designprobleme in Bezug auf Sicherheit zu umschiffen, ohne dabei jedoch die Usability und damit die Akzeptanz zu beeinträchtigen. Aber auch beim Betrieb etablierter Business-Lösungen wie dem Blackberry spielt die Sicherheit eine häufig unterschätzte Rolle.

Smartphone-Verlust mit fatalen Folgen

Der Einsatz von Smartphones stellt Unternehmen vor dieselben Herausforderungen, wie sie seinerzeit für die Absicherung von IT-Infrastrukturen, Desktop- und Server-Systemen bestanden haben. Es gibt so gut wie keine technischen Lösungen zur nachhaltigen Absicherung von Smartphones und mobile Endgeräten. Außerdem wächst durch die ständig steigende Kapazität dieser Geräte die Menge vertraulicher Daten, die sie aufnehmen können, kontinuierlich. Der Verlust eines einzigen Smartphones kann daher fatale Auswirkungen auf ein gesamtes Unternehmen haben.