Cloud Computing und IT als Service

Sicherheitsbedenken verschwinden

Oliver Häußler arbeitet als freier Journalist und Moderator in der IT- und Telekommunikationsbranche. Seine journalistischen, wirtschaftlichen und technischen Erfahrungen sammelte der Kommunikationswissenschaftler während seiner über 20 Jahre langen Tätigkeit als Chefredakteur von renommierten Fachzeitschriften wie der Funkschau, FunkschauHandel, NetworkWorld und als Moderator von Kongressen, Webcasts und zahlreichen Podiumsdiskussionen.
Anwender entscheiden sich aus Effizienzgründen für ausgelagerte Dienste wie IT oder Software as a Service. Das Thema Sicherheit ist kein Hemmfaktor mehr, sondern ein Argument vieler Anwender für Cloud-Computing-Dienste, ergab eine Befragung der Experton-Group.

Matthias Zacher, Senior Advisor bei Marktforschungsinstitut Experton-Group, verwendet nicht gerne das Wort Cloud Computing. "Aus Anwendersicht ist dies ein weicher Begriff", sagt der Analyst und betont, dass es für diesen wichtiger sei zu wissen, welche Daten dahinter stecken und wie er diese Dienste beziehen könne. Aus diesem Grund verwendet die Experton-Group in ihrer aktuellen Studie zur Nutzung ausgelagerter Dienste die Bezeichnung IT as a Service, worunter die drei Dienste Software as a Service (SaaS), Platform as a Service (PaaS) sowie Infrastucture as a Service (IaaS) zu verstehen sind.

Anwender wollen höhere Effizienz

Matthias Zacher, Senior Advisor bei den Marktforschern der Experton-Group
Matthias Zacher, Senior Advisor bei den Marktforschern der Experton-Group

Die Befragung von 150 Anwendern aus allen Unternehmensgrößen ergab, dass der aktuelle Nutzungsgrad in Deutschland noch "sehr gering" ist, viele Unternehmen aber momentan in der Planung sind und diejenigen, die Dienste bereits einsetzen, durchaus zufrieden damit sind. Für Experton sind dies Anzeichen genug, um einen "signifikant wachsenden Markt für die nächsten Jahre" zu prognostizieren.

Als vorrangiges Entscheidungskriterium für ITaaS ermittelte Zacher den Wunsch vieler Anwender nach höherer Effizienz. Doch auch die Kostentransparenz spielt eine bedeutende Rolle. Während viele große Unternehmen konkrete Vorstellungen davon haben, wie sie die Themen Compliance und Sicherheit handhaben, ist das Bewusstsein darüber im Mittelstand weniger ausgeprägt. "Uns hat erstaunt, dass so viele kleine Unternehmen großes Vertrauen in die Datensicherheit haben und davon überzeugt sind, bei ITaaS-Anwendungen eine höhere Sicherheit zu erhalten als bei eigenem Betrieb", so Zacher.