Web

 

SIA: Chipmarkt legt weiter zu

02.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die weltweiten Chipumsätze sind im Monat Januar weiter gestiegen. Nach Untersuchungen des Branchenverbands Semiconductor Industry Association (SIA) kletterten die Einnahmen gegenüber dem Vorjahresmonat um 27,4 Prozent auf 15,6 Milliarden Dollar. Dabei betrug das Wachstum in Europa und Amerika 19,5 beziehungsweise 14,8 Prozent. In Japan legten die Chiperlöse um 32 Prozent zu, während die asiatisch-pazifische Region – angetrieben von der starken Nachfrage in China einen Zuwachs um 34 Prozent verzeichnete.

Den Umsatzrückgang um 2,4 Prozent gegenüber dem Vormonat Dezember bezeichnete die SIA als typisches saisonales Phänomen. Der Verband geht weiterhin davon aus, dass der Chipmarkt im Gesamtjahr 2004 um 19,4 Prozent wächst. Grund sei die anhaltende Stärke in allen Abnehmermärkten, insbesondere Computer, Kommunikation, Unterhaltungs- und Autoelektronik, so SIA-Präsident George Scalise. (mb)