Shinobu und Nicole: zwei neue Handys von Sony Ericsson?

16.04.2007
Im Internet sind zwei neue Geräte von Sony Ericsson aufgetaucht. Noch tragen sie einen Codenamen, abermals nach Tennisspielern, wie bereits beim W880i aka Ai, benannt. Shinobu soll ein Gerät der Walkman-Reihe werden, Nicole das erste Einsteigerhandy aus der Zusammenarbeit mit Sagem.

Der schwedische Ableger der Seite Pricerunners hat zwei neue Geräte von Sony Ericsson offensichtlich zu früh ins Rennen geschickt. Denn noch sind sowohl die Bilder, als auch die offiziellen Fakten zu den Geräten sehr klein. Man hat jedoch bereits reagiert und beide Handys von der Webseite genommen. Zu spät, denn Shinobu und Nicole wurden sofort entdeckt und nun darf munter spekuliert werden.

Bei Shinobu handelt sich sowohl um ein Gerät aus der Walkman-Reihe, als auch abermals um eine Tennisspielerin. Diese Verbindung wählte SE bereits beim Codenamen für das W880i und taufte es damals noch Ai, der Vorname der Weltranglistenersten von 1991. Shinobu heißt mit Nachnamen Asagoe, kommt aus Japan und dümpelt momentan im 200-er Bereich der Rangliste. Was dies nun mit dem neuen Slider zu tun haben soll, weiß sicher nur ein Entwickler bei Sony Ericsson. Laut Angaben jedoch soll das Handy trotz Slider-Technik und Walkman-Power nur 12,5 mm dünn sein, ein 2,4 Zoll großes und 262.144 Farben darstellendes Display und eine 2 Megapixelkamera mit Auto-Fokus haben, sowie schnellen Datentransfer via HSDPA ermöglichen. Mehr Informationen sickerten nicht durch, beim Preis wird mit rund 450 Euro gerechnet.

Inhalt dieses Artikels