Web

 

Sharp und Sony entwickeln optische IEEE-1394-Technologie

20.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sharp und Sony entwickelten gemeinsam ein IEEE-1394-basiertes Glasfaser-System zur häuslichen Vernetzung von Elektro- und Internet-Geräten. Demnächst werde man mit der Lizenzvergabe beginnen, teilten die Unternehmen mit.

Das neue System trägt den Namen "OP i.Link". Es sei kompatibel mit dem IEEE-1394-Kommunikationsprotokoll - besser bekannt unter "Firewire". Allerdings kommen hier bisher Metallkabel zum Einsatz. Das neue System verwendet Glasfaser, als Lichtquelle dient eine Laser-Leuchtdiode. Die Distanz zwischen den kommunizierenden Geräten kann bis zu zehn Meter betragen. Als maximale Datenübertragungsgeschwindigkeit werden 100 MBit pro Sekunde genannt. Eine zweite Version soll die Transferrate auf 400 Mbps erhöhen.