Web

 

Sharp bereitet globales Handheld-Geschäft vor

29.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sharp hat jetzt einen genaueren Zeitplan für die internationale Markteinführung des in Japan beliebten PDAs "Zaurus" vorgelegt. Der Handheld soll ab Oktober in den USA und im Frühjahr 2002 auf den europäischen Markt kommen. Einen deutschen Kunden gibt es bereits: Insidern zufolge wird die Telekom bereits ab Herbst mit Zaurus-Handhelds beliefert.

Laut Sharp-Manager Hiroshi Uno will das Unternehmen im ersten Jahr nach Lieferstart eine Million Geräte unter die Leute bringen. Der Zaurus soll unter Linux laufen und Suns Java-Technologie unterstützen (Computerwoche online berichtete).

Bei den Multimedia-Modellen mit Video- und Audiofunktionen erfolge der Internet-Zugang über das Handy. Daneben sind Modelle mit drahtlosem Netzzugang geplant. Und mit diesen will der Anbieter Insidern zufolge bereits ab Herbst die Telekom beliefern. Die Geräte sollen Sprach- und Datenübertragung erlauben.