Web

 

SGI setzt Umsatzprognose hoch

07.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SGI hat seine Umsatzprognose für das erste Fiskalquartal von 200 bis 210 Millionen Dollar auf 215 bis 220 Millionen Dollar angehoben. Unterm Strich rechnet der auf Unix-Workstations und -Server spezialisierte US-Hersteller mit einem Nettoverlust von 40 bis 45 Millionen Dollar, eine Abschreibung für Restrukturierungskosten in Höhe von 20 Millionen Dollar eingerechnet. Im Vorjahresquartal hatte SGI auf Basis von 241,7 Millionen Dollar Umsatz einen Nettoverlust von 41,1 Millionen Dollar oder 21 Cent pro Aktie ausgewiesen. Im August hatte das Unternehmen angekündigt, es werde nochmals 600 Arbeitsplätze oder fast 17 Prozent der Belegschaft abbauen, um seine Kostenstruktur an die geringeren Einnahmen anzupassen. (tc)