Web

 

SGI schreibt Gewinn wegen Steuerrückzahlung

23.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wegen einer Steuerrückzahlung in Höhe von 30 Millionen Dollar, die auf eine Änderung des US-Steuerrechts zurückzuführen ist, kehrt SGI wieder in die Gewinnzone zurück. Der Nettoprofit lag im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bei 10,3 Millionen Dollar. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte der kalifornische Rechnerhersteller noch einen Verlust von 141 Millionen Dollar ausgewiesen. Obwohl SGI seinen Umsatz im Jahresvergleich von 199 Millionen auf 340 Millionen Dollar steigern konnte, hätte das Unternehmen wegen hoher Restrukturierungskosten ohne die einmalige Rückerstattung einen Verlust von fünf Cent pro Aktie eingefahren, erklärte Finanzchef Jeffrey Zellmer. Damit liegt das Ergebnis zwar im Rahmen der im Januar aufgestellten Prognose. Analysten hatten jedoch nur mit einem Minus von zwei Cent pro Aktie gerechnet. (sp)