SGH-i200/L170/J700: Drei neue Samsungs für Deutschland

12.02.2008
Samsung hat im Rahmen des Mobile World Congress 2008 drei neue Modelle für den deutschen Markt angekündigt. Beim SGH-i200 handelt es sich um ein Windows-Smartphone mit HSDPA und 2-Megapixel-Kamera. Weniger Ansprüche sollten die Käufer der Geräte L170 und J700 mitbringen - allerdings dürfte sich das Weniger an Technik auf die Preise auswirken.

Auf dem MWC 2008 hat Samsung drei neue Modelle für den deutschen Markt vorgestellt. Auffällig ist vor allem das SGH-i200 mit Windows Mobile 6 Standard und HSDPA-Unterstützung, doch auch die Geräte SGH-L170, leider nur mit UMTS, und SGH-J700 haben ihre Daseinsberechtigung. Die Modelle sollen noch im ersten Quartal auf dem Markt erscheinen.

Das SGH-i200 nimmt Anlehnung an das SGH-i300 und ist ebenso mit Windows Mobile ausgestattet, allerdings kommt im neuen Modell die aktuelle Version 6.0 zum Einsatz. Auch der drehbare Navkey ist bereits vom Vorgänger bekannt und soll die Bedienung des Menüs erleichtern. Gefunkt wird über den Datenturbo HSDPA, über die Bandbreite macht der Hersteller keine Angaben. Wer ausschließlich telefonieren möchte und auf Datentransfer keinen Wert legt, findet dank Quadband-GSM nahezu weltweit Empfang.

Die Anzeige des Smartphones ist mit 240x320 Pixeln ausreichend groß und eignet sich gut ale Sucher für die 2-Megapixel-Kamera. Über Bluetooth 2.0 können die Fotos und Videos auf andere Geräte übertragen werden. Verglichen zum i300 hat das i200 ordentlich abgespeckt: mit 116,7x50,8x11,8 mm ist es 8 mm flacher, dafür verzichtet Samsung im neuen Gerät auf die integrierte Festplatte.

Inhalt dieses Artikels