SGH-730i: mittelklassiger iMode-Slider von Samsung

17.07.2007
Mit dem SGH-730i stellt Samsung einen Slider vor, der in seinem Aussehen an die Highend-Modelle SGH-U600 und U700 erinnert. Die verbaute Technik weist dem Slider jedoch einen Platz in der Mittelklasse zu. Trotz der Kompromisse bietet das SGH-730i dem Nutzer ein Rundum-Multimedia-Paket.

Kein anderer Hersteller bringt im Moment so viele Neugeräte heraus wie Samsung, fast schon im Wochenrhythmus erscheinen neue Modelle der Koreaner. Doch die Vielzahl an Geräten führt mitunter zu Ähnlichkeiten bei der Namenswahl, die den Kunden leicht verwirren können. So wurde jetzt mit dem SGH-730i ein Mobiltelefon vorgestellt, dessen Name sich leicht mit dem amerikanischen Smartphone SGH-i730 verwechseln lässt. Mit dem Neuen visiert Samsung jedoch ein völlig anderes Publikum an, hier steht das i im Namen für ein i-Mode-Handy.

Bei der Entwicklung des SGH-730i haben sich die Koreaner unübersehbar von der neuen Ultra-Edition inspirieren lassen, speziell dem SGH-U700 und dem SGH-U600. Der neue, 100x50x14,8 Millimeter große und nur 83 Gramm schwere Slider kommt ebenfalls in glattem Grau und mit Chromleisten daher und bietet die seit dem SGH-E900 bekannten, in die Oberfläche integrierten Sensortasten. Doch die verbaute Technik zeigt, dieses Modell findet eher in der Mittelklasse ihren Platz.

Inhalt dieses Artikels