TeamQuest

Cloud Computing

Service-Anbieter unter falscher Flagge

Holger Eriksdotter ist freier Journalist in Hamburg.
Die Marktforscher von Gartner bemängeln, dass einige Anbieter ihre Dienste zu Unrecht mit dem Begriff Cloud-Services schmücken. Das könnte Anwender nachhaltig abschrecken, obwohl die Vorteile von Cloud Computing auf der Hand lägen und sich in der Praxis bereits erwiesen hätten.
Foto: italianestro, shutterstock.com

Der Missbrauch des Begriffs Cloud Computing durch einige IT-Service-Anbieter führt nach Einschätzung von Gartner zu zunehmender Unsicherheit im Markt. Wenn sich dieser Trend fortsetze, könne das letztlich dazu führen, dass viele Anwender sich die Vorteile der Cloud-Technlogie entgehen ließen.

In der aktuellen Fassung des jährlichen Hypecycle Cloud Computing bemängeln die Marktforscher, dass einige Service-Anbieter versuchen, vom Hype um Cloud Computing zu profitieren und sich selbst als Cloud-Provider bezeichnen, auch wenn das in Wahrheit nicht der Fall sei. Die missbräuchliche Verwendung des Begriffs für alle möglichen IT-Services berge die Gefahr allgemeiner Ermüdungserscheinungen, wenn es um Cloud Computing geht.

Dabei stellt Gartner fest, dass sich der Hype um Cloud Computing im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren ein wenig gelegt habe und weithin einer realistischeren Einschätzung gewichen sei. Inzwischen hätten viele Unternehmen Cloud-Projekte – mit unterschiedlichem Erfolg - durchgeführt. Dabei sei Cloud Computing ein weiter Begriff, der unterschiedlichste Ansätze und Technologien umfasse. Einige gehörten – wie etwa Virtualisierung oder Software-as-a-Service (SaaS) – bereits zum Mainstream in der Enterprise-IT. Andere – wie Big Data oder Platform-as-a-Service - stünden erst am Anfang des kommerziellen Einsatzes und seien noch mit überzogenen Erwartungen belastet.

„Es gibt nach wie vor viele Missverständnisse, wenn es um die Vorteile, Fallstricke und natürlich das Einsparpotenzial von Cloud Computing geht“, schreiben die Gartner-Autoren. Häufig ginge es bei Cloud-Projekten in erster Linie um Kosteneinsparungen, aber darüber hinaus könnten sie auch zu höherer Agilität sowie verbesserter Anpassungs- und Innovationsfähigkeit der IT-Landschaft beitragen. „Eben diese Vorteile könnten leicht übersehen werden, wenn der Begriff Cloud Computing durch missbräuchliche Verwendung verwässert wird und es bei den Anwendern zu einer Übersättigung kommt.“