Marktübersicht Cloud Computing

Server und Storage aus der Cloud

René Büst
René Büst ist Senior Analyst und Cloud Practice Lead bei Crisp Research mit dem Fokus auf Cloud Computing und IT-Infrastrukturen. Er ist Mitglied des weltweiten Gigaom Research Analyst Network und gehört weltweit zu den Top 50 Bloggern in diesem Bereich. Seit Ende der 90er Jahre konzentriert er sich auf den strategischen Einsatz der Informationstechnologie in Unternehmen.
Email:
Connect:
Infrastructure as a Service (IaaS) gehört zu den wichtigsten Segmenten im Markt für Cloud Computing. Die besten Angebote finden Sie hier.
Foto: Andy Dean, Fotolia.de

Laut Prognosen der Experton Group, soll der Cloud-Computing-Markt alleine im Zeitraum von 2010 bis 2015 jährlich um mehr als 40 Prozent wachsen. Vor allem das IaaS-Angebot vergrößert sich stetig. Unternehmen erhalten damit die Möglichkeit, kurzfristig und je nach Bedarf (on Demand) Infrastruktur-Ressourcen wie Rechenleistung in Form von virtuellen Servern (Instanzen) und Speicherplatz zu beziehen.

Die Abrechnung erfolgt nach dem Pay as you go-Modell. Der Kunde bezahlt also nur für die Ressourcen (in der Regel pro Stunde oder Gigabyte), die auch tatsächlich innerhalb eines bestimmten Zeitraums genutzt werden. Der Aufbau eines eigenen "virtuellen" Rechenzentrums ist damit im Prinzip für jeden möglich und nicht mehr nur Unternehmen mit hohen Kapitalressourcen vorbehalten.

Ein direkter Vergleich ist bei den vielen verschiedenen Cloud-Angeboten und Leistungen, die dahinter stecken, durchaus schwierig. Daher finden Sie auf den nachfolgenden Seiten einen Überblick von 18 unterschiedlichen IaaS Anbietern und ihrem Portfolio. Im Mittelpunkt stehen dabei die Kosten und die Art des Bezugs der virtuellen Server (Instanzen), aber auch die Rahmenbedingungen. Zudem müssen die Angebote in Deutschland nutzbar sein.