Web

 

Sequent soll Windows 2000 aufbohren

25.05.1999
Microsoft braucht Hilfe für die Datacenter Edition

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat seine Entwicklerveranstaltung "Teched ´99" in Dallas genutzt, um eine mehrjährige Kooperation mit Sequent bekanntzugeben. Sequent soll der geplanten High-end-Version von Windows 2000, der "Datacenter Edition", den letzten Schliff in Sachen Partitioning und Load Balancing verpassen. Sequent ist damit nach den Cluster-Experten von der IBM ("Cornhusker", CW Infonet berichtete) der zweite renommierte Player aus der Enterprise-IT, den die Gates-Company mangels eigener Erfahrung und Kapazitäten offiziell mit ins Boot nimmt. Windows 2000 Datacenter Edition soll 60 bis 90 Tage nach der restlichen "Windows-2000"-Palette auf den Markt kommen. Deren Veröffentlichung ist weiterhin für Anfang Oktober dieses Jahres geplant.