Web

 

Senforce erhält 12,4 Millionen Dollar Wagniskapital

15.04.2004

Der auf Sicherheitslösungen für Mobile Computing spezialisierte US-Anbieter Senforce Technology hat 12,4 Millionen Dollar Risikokapital für den Ausbau von Vertrieb und Marketing sowie für die Weiterentwicklung seiner Produkte erhalten. Die in Orem, Utah, ansässige Firma agierte früher unter dem Namen Rappore Technologies und ist nach dem Verkauf ihres Bluetooth-Geschäftsbereich und dem Austausch der Chefetage nun ausschließlich auf Security fokussiert.

Senfores Flaggschiffprodukt "Enteprise Mobile Security Manager" liegt aktuell in Version 2.5 vor und soll Unternehmen in die Lage versetzen, Sicherheitsrichtlinien auf mobilen Endgeräten wie Notebooks und Tablet PCs durchzusetzen. Die Finanzierungsrunde wurde von vSpring Capital und Thomas Weisel Venture Partners angeführt. Neben den früheren Geldgebern Rocket Ventures und EsNet ist American River Ventures als Geldgeber neu dabei. (tc)