Web

 

Segas Dreamcast geht weg wie warme Semmeln

25.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Spielekonsolenhersteller Sega hat nach eigenen Angaben in den USA bereits eine Million Stück seines neuen "Dreamcast"-Systems verkauft. Ursprünglich sollte diese Grenze erst zum Weihnachtsfest erreicht werden. Die Internet-fähige "Dreamcast" war erst am neunten September auf den Markt gekommen. Aufgrund des ungeahnten Erfolgs plant Sega nun den 31. März als Termin für die zweite Million an.