Hochsichere mobile Kommunikation

Secusmart will auf der CeBIT „Weltneuheit“ vorstellen

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Der Verschlüsselungsspezialist aus Düsseldorf Secusmart plant kurz vor Beginn der CeBIT 2015 zusammen mit IBM und Samsung eine große Ankündigung rund um das Thema hochsichere mobile Kommunikation.
Foto: Secusmart

Bereits am Samstag, den 14. März, also zwei Tage, bevor die CeBIT ihre Tore öffnet, will Secusmart das neue Device für die hochsichere mobile Kommunikation vorführen. Die Wahl von IBM und Samsung als Partner bietet dabei reichlich Raum für Spekulationen. So ist der Mobile-Security-Spezialist nicht nur nach der Übernahme im vergangenen Sommer mit Blackberry verbunden, auch die Hochsicherheitslösung SecuSuite for Blackberry 10 - bekannt durch das Merkel-Phone - basiert auf den Geräten des kanadischen Smartphone-Herstellers. Auch wenn klar erscheint, dass Secusmart mit Samsung-Devices eine breitere Nutzerschaft ansprechen könnte, bietet die Partnerschaft reichlich Konfliktpotenzial.

Ähnliches gilt für IBM, mit Big Blue konkurriert Mutterkonzern Blackberry unter anderem im Bereich Enterprise Mobility Management (EMM), wobei die Lösung der Kanadier auch eine Verwaltung von Android-, iOS- und Windows-Phone-Geräten erlaubt.