IT-Gesundheit

Sechs Tipps für das Arbeiten am Bildschirm

Bernhard Kuntz ist Inhaber der Marketing- und PR-Agentur Die PRofilBerater sowie freier Journalist in Darmstadt.
PC-Arbeiter, die unter Verspannungen und Augenproblemen leiden, können etwas dagegen tun: Wie Sie sich ein förderliches Arbeits- und Sehumfeld schaffen, lesen Sie hier.

1. Stuhl, Tisch und Tastatur

  • Drehen Sie Ihren Stuhl in Ihre Höhe, so dass Ihre Knie und Hüften im 90-Grad-Winkel zueinander stehen, die Oberschenkel also annähernd waagrecht verlaufen.

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Stuhl Ihren Rücken unterstützt. Sollte es einen Zwischenraum zwischen Ihrem unteren Rücken und der Stuhllehne geben, klemmen Sie dort ein festes Kissen ein.

  • Nützen Sie die ganze Sitzfläche Ihres Stuhles aus.

  • Stellen Sie die Tastatur direkt vor sich. Dabei sind die Handgelenke idealer Weise gerade, die Unterarme parallel zum Boden und die Ellbogen im rechten Winkel dicht am Körper. Die Oberarme hängen locker herab.

  • Benützen Sie den Raum zwischen Tischkante und Tastatur zum Auflegen Ihrer Hände und Arme.