Web

 

Seat Pagine Gialle steigt bei Mondus ein

11.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Old und New Economy tun sich zusammen: Seat Pagine Gialle, der sechstgrößte Telefonbuchverlag der Welt mit Sitz in Turin, erwirbt für 150 Millionen Dollar einen 41-prozentigen Anteil an Mondus, einem britischen Betreiber von B2B-Marktplätzen für kleine und mittlere Unternehmen (übrigens mit rührigem deutschen Ableger unter Leitung von Vice Chairman Alexander Straub). Zehn Millionen Dollar zahlen die Italiener in bar, den Rest mit neu ausgegebenen Aktien. Mondus wurde 1996 von Straub und seinem Studienkollegen Rouzbeh Pirouz (inzwischen CEO) gegründet und ist in Europa und den USA aktiv. Die Company hat nach eigenen Angaben rund 150 000 aktive Kunden und bringt diese mit rund 24 000 Anbieter und Distributoren zusammen.