Web

 

Seagates Barracuda 180 zeigt Zähne

16.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit "Barracuda 180" bringt Seagate Technology die nach eigenen Angaben größte Festplatte auf den Markt. Die 180-Gigabyte-Platte besitzt laut Hersteller eine Speicherkapazität, die einen Dokumentenstapel von der dreifachen Höhe des Empire State Building in New York entspricht. Das Design von Barracuda 180 wurde aus Seagates "Cheetah"-Festplattenfamilie entwickelt. Die Platte besitzt eine Datentransferrate von bis zu 47 Megabyte pro Sekunde und wird mit einer Standard-Ultra160-SCSI-Schnittstelle angeboten. Barracuda 180, die sich vor allem für den Einsatz von Datawarehouse-, E-Commerce-, Data-Mining- und Audio/Video-Applikationen eignet, soll im ersten Quartal 2001 in den Handel kommen.