Web

 

Seagate erreicht im vierten Quartal Rekordergebnis

21.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Festplattenhersteller Seagate Technology hat Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2005 veröffentlicht. Im Abschlussvierteljahr, das am 1. Juli 2005 endete, betrug der Umsatz 2,18 Milliarden Dollar und der Nettogewinn 280 Millionen Dollar oder 55 Cent pro Aktie. Im gleichen Quartal des Vorjahres hatte Seagate 1,34 Milliarden Dollar eingenommen und daraus einen Nettoverlust von 33 Millionen Dollar oder sieben Cent je Anteilschein erwirtschaftet. Im aktuell abgeschlossenen Dreimonatszeitraum lieferte der Hersteller nach eigenen Angaben 27,3 Millionen Festplatten aus, 49 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Für das gesamte bilanzierte Geschäftsjahr meldete Seagate Umsätze von 7,55 Milliarden Dollar sowie einen Nettogewinn von 707 Millionen Dollar oder 1,41 Dollar pro Aktie. Ein Jahr zuvor hatte Seagate 6,22 Milliarden Dollar eigenommen und einen Nettogewinn von 529 Millionen Dollar oder 1,06 Dollar je Anteilschein ausgewiesen. Die Anzahl der im Gesamtjahr verkaufte Laufwerke stieg um 24 Prozent auf 98 Millionen. (tc)