Web

 

Seagate entlässt die Hälfte der Maxtor-Mitarbeiter

24.05.2006
Seagate hat jetzt konkrete Zahlen für den Personalabbau mitgeteilt, der nach der Übernahme von Maxtor vollzogen werden soll: Seagate-CEO Bill Watkins sagte, von den rund 12.800 Mitarbeitern des übernommenen Unternehmens werde man 6.000 den Laufpass geben.

Von den Entlassungen sind in erster Linie Mitarbeiter in den USA und in Europa betroffen. In Deutschland unterhielt Maxtor bis zur Übernahme durch Seagate Ende 2005 ein Vertriebsbüro, in dem 13 Angestellte arbeiteten.

Einer früheren Meldung zufolge wird Seagate vor allem Jobs in der Verwaltung streichen. Neben den noch 12.500 Maxtor-Mitarbeitern beschäftigt Seagate selbst etwa 48 000 Menschen. Der Zusammenschluss der Firmen soll bis Anfang 2007 verwirklicht sein. (jm)