Web

 

Scour begibt sich unter Gläubigerschutz

13.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Internet-Suchmaschine und Online-Musik- sowie Videotauschbörse Scour begibt sich unter Gläubigerschutz nach Chapter 11. Damit ruhen zunächst alle Verfahren, die dem Unternehmen in den vergangenen Monaten angehängt wurden.

Wie beim Konkurrenten Napster, so laufen auch gegen Scour eine Reihe von Klagen wegen Urheberrechtsverletzungen. Die Kläger tragen bekannte Namen: darunter 20th Century Fox, Sony Pictures Entertainment, Walt Disney und Metro Goldwyn Mayer.

Laut Scour-Chef Dan Rodrigues können durch den jetzigen Insolvenzantrag die Geschäfte zunächst fortgeführt werden. Auch Scour Exchange, der Tauschservice, ist weiterhin auf der Site verfügbar.