Web

 

SCM Microsystems drosselt Verluste

10.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der deutsch-amerikanische IT-Sicherheitsspezialist SCM Microsystems hat seine Verluste im zweiten Quartal 2005 deutlich gegenüber dem Vorjahreszeitraum reduziert. Wie das in Ismaning bei München und Fremont, Kalifornien, ansässige Unternehmen mitteilt, schrumpfte das operative Minus im Jahresvergleich von 7,2 auf 4,1 Millionen Dollar. Der Nettofehlbetrag im fortgeführten Geschäft wurde mit 3,5 Millionen Dollar nahezu halbiert.

Nach eigenen Angaben profitierte der Hersteller von Smartcard-Lesegeräten in erster Linie von den im vergangenen Jahr eingeleiteten Kostensenkungen, die die Betriebsausgaben um 18 Prozent auf 7,3 Millionen Dollar drückten. Der Umsatz sank im Jahresvergleich von 11,5 auf 10,2 Millionen Dollar, lag damit jedoch im Rahmen der Erwartungen. (mb)