Web

 

Schweizer Cablecom geht an NTL

13.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Kabelnetzbetreiber NTL hat den Zuschlag für den Kauf der Schweizer Kabelgesellschaft Cablecom erhalten. NTL wird Anteile von der Swisscom AG, der Siemens Schweiz AG und der Veba AG für insgesamt rund 7,1 Milliarden Mark übernehmen. Die Akquisition, die von den Kartellbehörden noch genehmigt werden muß, soll im ersten Quartal 2000 abgeschlossen sein. NTL wird dabei die Cablecom Holdings AG und all ihre Töchter übernehmen, zu denen auch Swissonline, der zweitgrößte Internet-Service-Provider der Eidgenossen, gehört. Angaben des Unternehmens zufolge hat der britische TK-Carrier rund ein Dutzend andere Mitbewerber, darunter die Mannesmann AG, ausgestochen. NTL dient in Großbritannien und Irland derzeit über 2,2 Millionen Kunden. Nach der geplanten Übernahme des Consumer-Geschäfts von

Cable&Wireless soll die Anzahl der britischen und irischen Kunden auf 3,4 Millionen steigen.

Die Siemens AG erlöst aus dem Verkauf ihres Anteils rund zwei Milliarden Mark. Diese Veräußerung ist Teil eines "Zehn-Punkte-Programms" zur umfassenden Umstrukturierung des Münchner Elektronikkonzerns. Erst vor kurzem hatte Siemens den Verkauf seines Lichtwellenleiter- und Glaskabelgeschäfts für 2,7 Milliarden Mark bekanntgegeben (CW Infonet berichtete).