Der Markt für Facilities Management wird enger

Schwedischer Outsourcer übernimmt die DV von Nokia

22.02.1991

MÜNCHEN (CW) - Mit der Programator GmbH tritt ein neuer Wettbewerber im derzeit wachsenden Outsourcing-Markt auf. Die deutsche Tochter des gleichnamigen schwedischen DV-Dienstleisters hat soeben die Datenverarbeitung der Pforzheimer Nokia Unterhaltungselektronik GmbH übernommen.

Chancen rechnet sich der hierzulande neue Outsourcing-Anbieter vor allem deshalb aus, weil er nicht wie die Konkurrenten EDS oder Debis aus der Automobilbranche kommt "Wir machen alles. Spezialisierungen auf irgendwelche Fach gebiete gibt es bei uns nicht", betont Hans Peter Clieves,

Geschäftsführer der Programator GmbH.

Entsprechend der grundsätzlichen Vorgehensweise des Outsourcers wurde im Falle von Nokia Unterhaltungselektronik die DV-Abteilung aus dem bisherigen Firmenverband herausgelöst und in die Programator Data GmbH umgewandelt. Das neue Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter des skandinavischen Konzerns, der auch das Management stellt.

Künftig soll Programator Data nicht nur für Nokia arbeiten, sondern darüber hinaus mit einem Angebot von RZ-Dienstleistungen und Beratungsservice an den Markt gehen. Bereits für dieses Geschäftsjahr erwartet Clieves einen Umsatz von rund zwölf Millionen Mark.

Der Konzernumsatz des DV-Dienstleisters erreichte 1989 eine Höhe von 736 Millionen l Mark. Etwa die Häfte davon entfiel auf den DV Bereich. In Deutschland lag der Umsatz der Programator GmbH im selben Zeitraum bei rund 6,5 Millionen Mark.

Zwar gibt sich das Unternehmen herstellerunabhängig .Rückfragen zeigten aber eine Vorliebe der Schweden für die Mainframes, Unix-Rechner und Midrange-Systeme des weltweiten Marktführers.