Web

 

Schwaches Jahr für den deutschen ITK-Markt

25.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Markt für Informationstechnologie und Telekommunikation (ITK) in Deutschland ist im vergangenen Jahr nur noch um zwei Prozent auf 140 Milliarden Euro gewachsen. Nach den vorläufigen Konjunkturdaten des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) hat vor allem die Binnennachfrage nach Endgeräten und Systemen stark nachgelassen.

Im IT-Markt blieben die Umsätze mit einem Volumen von 72 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau. Der Umsatz ging allerdings für Server um zwei Prozent und für PCs sogar um 16 Prozent zurück. Software und IT-Dienstleistungen legten dagegen um rund vier Prozent zu.

Der Markt für Telekommunikation wuchs auf ein Volumen von 68 Milliarden Euro. Endgeräte verbuchten einen zweistelligen Rückgang. Durch eine Steigerung von acht Prozent im Bereich der TK-Dienste erreichte der Gesamtmarkt aber trotzdem ein bescheidenes Plus von drei Prozent.