Web

Beta 3 im April 1999, Linux bei Compaq

Schon wieder verspätet: Windows 2000

18.01.1999
Von 
Beta 3 im April 1999, Linux bei Compaq

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wie gut, daß Microsoft kein Eisenbahnunternehmen ist - sonst wäre die Redmonder Softwareschmiede vermutlich schon bankrott: Windows 2000 (vormals NT 5) verspätet sich ein weiteres Mal. Die Gates-Company hat angekündigt, daß die dritte und angeblich letzte Betaversion ihres High-end-Betriebssystems von Februar auf April 1999 verschoben wurde. Damit wird auch eine Auslieferung der endgültigen Version noch in diesem Jahr zunehmend unwahrscheinlicher. Microsoft will das natürlich nicht wahrhaben. "Wir erwarten weiterhin ganz sicher einen Termin im Laufe des Jahres 1999", erklärte NT-Server-Produkt-Manager Ed Muth. Eine Freigabe vor dem "Labor Day" (6. September 1999) wurde aber auch schon von Microsoft-Verantwortlichen für "unwahrscheinlich" erklärt.

Die neuerliche Verzögerung hat nach US-Presseberichten selbst Microsoft-Busenfreund Compaq dazu bewegt, sich nach Windows-2000-Alternativen umzusehen. Die Wahl ist dabei auf die kommerzielle Linux-Distribution von Red Hat gefallen. Dem Vernehmen nach will Compaq RedHat Linux 5.2 auf Wunsch vorinstalliert auf seinen PC-Servern ausliefern und auch vollen Rund-um-die-Uhr-Support dafür anbieten. Offiziell wollen die beiden Unternehmen ihre Kooperation im Februar bekanntgeben.