Web

 

Schneller Rambus-Speicher beflügelt Playstation

09.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Technologiefirma Rambus Inc. will ihre Marktstrategie ändern. Kommunikationshardware und Unterhaltungselektronik sollen als weiteres Standbein neben den Memory-Chips für Computer dienen. Schnelle Speicherbausteine nach dem Rambus-Prinzip werden zum Beispiel künftig in der Videokonsole "Playstation 2" zum Einsatz kommen, die Sony im März nächsten Jahres in die Verkaufsregale bringt. Verantwortliche der Rambus-Company gehen weiter davon aus, daß Hersteller von Routern und Switches in Zukunft vermehrt auf die neue Technik zurückgreifen. In diesem Segment könnte sich das Lizenzgeschäft besonders lohnen, da die Kommunikationsbausteine durchschnittlich teurer als ihre Pendants in der Consumer-Elektronik sind. Bislang gehören mehr als 30 Halbleiterfirmen zu den Lizenznehmern von Rambus.