Web

-

Schluß mit dem Starr-Rummel!

21.09.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Wenn auch Sie genug davon haben, daß das Intimleben des US-Präsidenten Bill Clinton in der Internet-Öffentlichkeit breitgewalzt wird, können Sie unter http://www.freedomforlinks.de/Pages/starr2.html mit einer elektronischen Unterschrift ihren Unwillen kundtun. Es handelt sich um eine Online-Petition an den Sonderermittler Kenneth Starr sowie den US-Kongreß, die sich auf Artikel 11 der UNO-Menschenrechtskonvention beruft. Bundeskanzler Helmut Kohl hat zwar noch nicht unterzeichnet, findet es aber auch "zum Kotzen", wie mit seinem Amtskollegen umgesprungen wird