Web

 

Scansoft übernimmt Nuance

10.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Softwareanbieter Scansoft will seinen Erzrivalen im Bereich Spracherkennung, Nuance Communications, für rund 221 Millionen Dollar in bar und Aktien übernehmen. Die beiden Unternehmen, die laut Gartner zusammen 77 Prozent des Markts für Spracherkennungssysteme beherrschen, haben bereits eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Zustimmung der Aktionäre und der Wettbewerbsbehörden vorausgesetzt, machen die Fusionspartner ab September gemeinsame Sache - unter dem Namen Nuance, aber von Scansoft-CEO Paul Ricci angeführt. Als wichtige Motive für den Zusammenschluss nannten die zuletzt defizitären Firmen Kosteneinsparungen von bis zu 25 Millionen Dollar jährlich sowie die Verdichtung des Produktangebots. (mb)