Web

 

Scali verbessert seine Cluster- und Grid-Software

17.08.2004

Der auf HPC-Linux-Cluster (High Performance Computing) spezialisierte norwegische Anbieter Scali AS hat seine Cluster-Verwaltungs- und MPI-Message-Passing-Technik auf Version 4.3 erneuert, die in Sachen Skalierbarkeit, Verwaltbarkeit und Leistung verbessert wurde. Die Lösung verwaltet nun Tausende von Knoten und bietet unter anderem die hoch leistungsfähige "Parallel Shell", die Befehle auf über 1200 Nodes in weniger als fünf Sekunden zur Ausführung bringen soll.

Außerdem lassen sich Ressourcen in Cluster- oder Grid-Umgebungen besser gruppieren und in ihrer Auslastung verfolgen, auch im Vergleich mit historischen Daten. Verbessert wurden außerdem die Verwaltung der Batch-Queue und die Integration mit Infiniband-Software von Infinicon Systems, Mellanox, Topspin Communications sowie Voltaire. (tc)