Web

 

SBS expandiert in Rumänien

31.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Siemens Business Services (SBS) übernimmt einer Mitteilung zufolge 100 Prozent der Anteile des rumänischen IT-Dienstleisters Forte S.A.. Ein entsprechender Vertrag sei gestern unterzeichnet worden, heißt es. SBS werde damit "zu einem der führenden Unternehmen auf dem rumänischen IT-Markt" und mache einen wichtigen Schritt auf dem Weg, der führende IT-Dienstleister in den neuen und künftigen Mitgliedsländern der Europäischen Union zu werden.

Forte wurde nach Angaben der Siemens-Tochter 1990 gegründet. Kerngeschäft des Unternehmens sind Systemintegration und IT-Outsourcing. Forte sitzt in Bukarest und beschäftigt rund 250 IT-Experten. Die Firma hat überdies ein Netz von Zweigstellen in den größten rumänischen Städten sowie 32 Außenstellen in den übrigen Bezirkent. Im Geschäftsjahr 2004 setzte Forte mehr als 22 Millionen Euro um.

"Nach der Übernahme der drei IT-Unternehmen IBIS-SYS in Serbien sowie ELAS und HT Computers in der Slowakei stellt die Akquisition von Forte einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserer Strategie zur Vergrößerung unseres Marktanteils in Mittel-, Ost- und Südosteuropa dar", erklärte Hanns-Thomas Kopf, Geschäftsführer der für die Region zuständigen SBS-Niederlassung Österreich. (tc)