Web

 

SBS erhält großen Outsourcing-Auftrag von der BBC

08.07.2004

Die British Broadcasting Corporation (BBC) verhandelt mit Siemens Business Services (SBS) inzwischen exklusiv über einen auf zehn Jahre angelegten Outsourcing-Vertrag über die Auslagerung ihres Technikbereichs BBC Technology. Der Kontrakt hat ein Volumen von 3,6 Milliarden US-Dollar. Die Entscheidung für SBS fiel einer Mitteilung zufolge aufgrund von dessen Willen, in technische Dienstleistungen und Innovations zu investieren, sowie den"prognostizierten erheblichen jährlichen Einsparungen". BBC hatte zuvor erklärt, es erwarte von der Auslagerung jährliche Einsparungen von 40 bis 50 Millionen Dollar.

Der britischen Sendeanstalt geht es bei dem Projekt unter anderem um die Konsolidierung von Servern und Netzen. Allein in Großbritannien betreibt die BBC rund 800 Server. Außerdem sollen möglichst viele individuelle und proprietäre Installationen abgeschafft werden. Die BBC Governors sowie die Europäische Kommission müssen dem Deal noch zustimmen. BBC Technology wurde im März 2001 gegründet. Die Sparte beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter und bedient neben der BBC selbst weitere Medienunternehmen mit Inhalten und Dienstleistungen. (tc)