Microsoft

SBS 2011 Essentials ab sofort verfügbar

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Einstiegsvariante "Essentials" von Microsofts Small Business Server (SBS) 2011 ist ab sofort verfügbar.

SBS 2011 Essentials ist eine Serverlösung für Kleinst- und Kleinunternehmen mit maximal 25 PCs auf Basis von Windows Sever 2008 R2. Neben File- und Print-Diensten erledigt SBS 2011 Essentials unter anderem das Client-Backup und ermöglicht Fernzugriff auf gespeicherte Daten via Browser. Nutzer benötigen für die Essentials-Variante lediglich eine Server-Lizenz und nicht wie bei den größeren SBS-Versionen auch noch CALs (Client-Access-Lizenzen).

Im deutschen Presse-Blog von Microsoft schreibt die zuständige Produkt-Marketing-Managerin Andrea Merforth, SBS 2011 Essentials sei aus ihrer Sicht eine ideale Ergänzung zu dem neuen Cloud-Angebot Office 365, weil die Kombination beider Produkte unter anderem den Management-Aufwand auf Anwenderseite minimiere. Allerdings wird eine Einbindung von Office 365 in die Domäne von SBS 2011 Essentials wohl erst ab Herbst möglich sein.