Web

 

SBC schließt Übernahme von AT&T ab

21.11.2005
Die 16,5 Milliarden Dollar schwere Fusion mit der ehemaligen Konzernmutter ist unter Dach und Fach

Nachdem auch der Staat Kalifornien dem Zusammenschluss zugestimmt hatte, hat SBC Communications am vergangenen Freitag die 16 Milliarden Dollar schwere Übernahme des Konkurrenten AT&T abgeschlossen. Die regionale Telefongesellschaft aus San Antonio, Kalifornien, schluckt damit ihren ehemaligen Mutterkonzern, von dem sie 1984 abgespalten worden war. Der seit 1885 bekannte Namen AT&T wird aus Traditionsgründen übernommen, wenngleich der fusionierte TK-Riese mit einem neuen Logo auftritt.

Durch die Transaktion entsteht der größte TK-Konzern der USA mit einem Umsatz von über 70 Milliarden Dollar jährlich. Den Titel muss das Unternehmen jedoch an den Konkurrenten Verizon abgeben, sobald dieser die Übernahme von MCI abgeschlossen hat. (mb)