Web

 

Savvis-Ausfall trennt Lycos vom Netz

03.01.2007
US-Kunden von Lycos konnten gestern bis zum frühen Nachmittag (Ortszeit) nicht auf die Dienste des Portals zugreifen.

Grund war ein Ausfall beim börsennotierten ISP (Internet Service Provider) Savvis, bei dem zentrale Datenleitungen am Montagabend durch Bauarbeiten versehentlich beschädigt worden waren. Savvis hostet praktisch alle Dienste von Lycos - inklusive deren Backups. Daten seien nicht verloren gegangen, erklärte Lycos. Die Firma gehörte vor dem Dotcom-Boom zu den populärsten Suchmaschinen und Portalen. Seither fiel sie aber deutlich hinter die neuen Branchenriesen Google, Yahoo! und Microsoft zurück.

Der Ausfall bei Savvis legte dessen Rechenzentren im Raum Boston lahm. Ebenfalls betroffen waren die IDG-Sites der Zeitschriften "CIO" und "CSO". Savvis hatte erst letzte Woche mit der Ankündigung für Schlagzeilen gesorgt, es werde sein Content-Delivery-Geschäft für 135 Millionen Dollar an Level 3 Communications abtreten. (tc)