Web

 

Saubere Neunmonatszahlen von Web.de

23.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Karlsruher Portalbetreiber Web.de AG hat heute Morgen Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2003 vorgelegt. Diese können sich durchaus sehen lassen: Das Unternehmen weist einen Nettogewinn von 0,6 Millionen Euro aus nach einem Fehlbetrag von 13 Millionen Euro im Vorjahr sowie ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 2,8 Millionen Euro nach minus fünf Millionen Euro im Berichtszeitraum des Vorjahres.

Den Umsatz im ersten Dreivierteljahr steigerte Web.de um 42 Prozent auf 23,5 Millionen Euro, dies ist bereits nahezu der Gesamtumsatz des vergangenen Geschäftsjahres (23,6 Millionen Euro). Der operative Cashflow der ersten neun Monate 2003 war mit 5,2 Millionen Euro positiv im Vergleich zu minus 5,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Außerdem erhöhte sich nach Angaben des Unternehmens der Bestand an liquiden Mitteln um 5,5 auf insgesamt 100,5 Millionen Euro.

Für das gesamte Geschäftsjahr bestätigte der Vorstand seine Prognose, die von einem Umsatzzuwachs im Jahresvergleich von 35 bis 40 Prozent ausgeht. Trotz steigender F&E-Kosten im Bereich Web-Telekommunikation sollen Jahresüberschuss und EBITDA positiv ausfallen. (tc)