Web

 

SAS Institute meldet erneut Umsatzwachstum

23.03.2004

Im mittlerweile 27. Jahr in Folge hat SAS Institute, das größte nicht börsennotierte Softwarehaus weltweit, seinen Umsatz gesteigert - vom Geschäftsjahr 2002 auf 2003 um 13,5 Prozent auf 1,34 Milliarden Dollar. 129 Millionen Euro davon steuerte einer Mitteilung des Unternehmens zufolge die deutsche Niederlassung bei. Regional betrachtet erzielte der Business-Intelligence-Spezialist 46 Prozent der Einnahmen in den USA, 43 Prozent in der Region EMEA (Europa, Nahost und Afrika), neun Prozent in der Region Asia-Pacific sowie zwei Prozent in Lateinamerika (das mit 43 Prozent das größte Umsatzplus übers Jahr erzielte).

Die Zahl seiner Mitarbeiter steigerte SAS Institute nach eigenen Angaben im Laufe des Geschäftsjahres um drei Prozent. Mit Stolz vermeldet das Unternehmen außerdem, seine Investitionen in Forschung und Entwicklung betrügen 26 Prozent vom Erlös und lägen damit fast doppelt so hoch wie beim Wettbewerb. (tc)