Business Intelligence

SAS Institute greift mit neuen Softwarepaketen im Mittelstand an

Sascha Alexander ist Manager Marketing & Kommunikation bei der QUNIS GmbH, Neubeuern, die auf Beratung und Projekte in der Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics spezialisiert ist. Zuvor war der Autor als Director Communications bei den Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BARC und PAC tätig. Als ehemaliger Redakteur der COMPUTERWOCHE sowie Gründer und Chefredakteur des Portals und Magazins für Finanzvorstände CFOWORLD verbindet ihn zudem eine lange gemeinsame Zeit mit IDG.
Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Mit der Produktlinie "SAS Business Intelligence Edition M" will der Hersteller die Kosten für Reporting und Analyse transparent machen. Zugleich muss SAS aber auch Korrekturen an seiner bisherigen Mittelstandsstrategie vornehmen.

Die Edition M umfasst drei Softwarepakete, mit denen Kunden sukzessive ihre Reporting- und Analyseumgebung aufbauen können. Einsteiger in das Thema Business Intelligence (BI), die zunächst nur ein Berichtswesen aufbauen wollen, soll dabei die Variante "Standard" der Edition M ansprechen. Im Preis von 22.500 Euro sind Lizenzen für fünf Power-User (Administratoren, Berichtersteller), Hotline sowie First- und Second-Level-Support enthalten. Technisch umfasst das Paket die Produktplattform "SAS 9.2 Foundation", den "SAS Enterprise BI Server" in seiner Standard Edition, die Entwicklungsumgebung "Web Report Studio" für ein Wizard-gestütztes Erstellen von Berichten, die grafische Windows-Oberfläche "Enterprise Guide" sowie zwei als "Access-to-Module" bezeichnete Schnittstellen für den Datenzugriff zur freien Wahl (beispielsweise eine Schnittstelle für eine Datenbank und eine für den Import von Flat-Files).

Skalierbarkeit bis zum Enterprise Data Warehouse

Werden neben einem Reporting zusätzlich Auswertungen gemäß eines Online Analytical Processing (Olap) sowie eine Portal- oder Office-Integration ihrer BI-Lösungen benötigt lässt sich dies mit der "Edition M, Professional" abdecken, die für 37.500 Euro erhältlich ist. Auch hier sind fünf Power-User-Lizenzen, zwei Acess-to-Module und die genannten Support-Leistungen enthalten. Ist schließlich der Aufbau und Betrieb einer anwendungsübergreifenden BI-Infrastruktur das Ziel, können Unternehmen die "Edition M. Premium" einführen. Sie hat einen Preis von 65.000 Euro und wartet mit nochmals erweiterten Funktionen auf. So sind der SAS Enterprise BI Server in der Enterprise Edition sowie der "SAS Data Integration Server" für die Datenbewirtschaftung (Extraktion, Transformation und Laden von Daten) enthalten, für den SAS zunächst vier Acess-to-Module spendiert. Die Premium-Variante kann zudem laut Hersteller die Basis für den weiteren Ausbau des Systems zu einem Enterprise Data Warehouse bilden, das dann mit zusätzlichen Funktionen und Komponenten wie etwa Analytische Anwendungen aufwarten würde.