Web

 

SAPs Bankenlösung beherrscht IFRS-Bilanzierung

27.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf ihrer europäischen Hausmesse Sapphire in Kopenhagen hat die SAP mitgeteilt, dass ihre Branchenlösung "SAP for Banking" ab sofort auch die Bilanzierung nach IFRS-Vorschriften (International Financing Reporting Standards) unterstützt. Seit Anfang des Jahres ist IFRS für alle börsennotierten europäischen Banken rechtsverbindlich. "SAP Accounting for Financial Instruments" erleichtere mit einer zentralen Datenbank die Sammlung, Analyse und Prüfung von Finanzdaten. Damit entfällt nach Angaben der Walldorfer der Zeitaufwand für die händische Erstellung von Tabellenkalkulationen.

Die neuen Funktionen wurden laut SAP in Zusammenarbeit mit mehr als 20 Banken entwickelt. Eine Reihe von Geldinstituten setze die Lösung bereits ein, darunter die Bankgesellschaft Berlin (BGB), DZ Bank, HSH Nordbank, HypoVereinsbank (HVB), IKB Deutsche Industriebank, WestLB, Westdeutsche Immobilienbank sowie die italienische Banche Popolari Uniti (Italien). In Kürze dazugesellen sollen sich außerdem Kommunalkredit (Österreich), Entenial (Frankreich), die National Bank of Greece sowie Interbanca (Italien). (tc)