Quentin Clark

SAP wirbt neuen CTO bei Microsoft ab

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Quentin Clark ist ab dem kommenden Montag neuer Chief Technology Office (CTO) von SAP.

Clark kommt von Microsoft, wo er als Corporate Vice President für SQL Server verantwortlich war. Bei SAP tritt er als CTO die Nachfolge von Vishal Sikka an, berichtet laut Mitteilung an den für Produkte und Innovationen zuständigen Vorstand Bernd Leukert und arbeitet von Palo Alto aus. Als technologischer Repräsentant werde er "die zukünftige Technologie des Unternehmens richtungsweisend gestalten und vorantreiben sowie die Marke der SAP als technologischer Vorreiter weiter stärken", schreibt der neue Arbeitgeber.

Quentin Clark beim Launch von SQL Server 2014 im April
Quentin Clark beim Launch von SQL Server 2014 im April
Foto: Microsoft

"Ich freue mich sehr, dass Quentin zu SAP kommt", sagt Produktvorstand Leukert. "Er betrachtet Geschäft, Technologie, Produkte, Teams und Kunden ganzheitlich." Er sei sich sicher, dass Clark entscheidend dazu beitragen werde, die Strategie der SAP weiterzuentwickeln und auszuführen sowie Geschäftsmöglichkeiten in Innovationen umzusetzen.