Web

 

SAP will mit Vorurteilen aufräumen

22.06.2005

BERLIN (COMPUTERWOCHE) - Unter dem Titel "Der Beweis" hat SAP gestern in Berlin eine Roadshow für kleine und mittlere Unternehmen gestartet. Bei der Eröffnung der Veranstaltungsreihe erklärte Michael Schmitt, Leiter des Geschäftsbereichs Mittelstand der SAP Deutschland AG, den Zweck der Übung so: "Es gibt ein weit verbreitetes Vorurteil, dass SAP-Systeme groß und komplex seien. Mit diesem Vorurteil wollen wir aufräumen."

Schließlich, so Schmitt, habe man mit "Business One" eine Lösung im Angebot, die im Gegenteil einfach und schnell zu implementieren und zu bedienen sei. Weil das jedoch im Markt immer noch nicht genügend bekannt sei, wolle man es nun beweisen.

Dazu hat sich der Softwaregigant im Verein mit seinem Partner "Computer im Büro" (CiB) vorgenommen, binnen 48 Stunden eine voll lauffähige, auf die Bedürfnisse des Kunden Nostalgic Art abgestimmte Business-One-Lösung zu installieren. CiB-Geschäftsführer Grüneberg legte die Latte gar noch ein wenig höher, indem er versprach, die Lösung innerhalb von 40 Stunden einsatzreif zu präsentieren. Ob's klappt, lesen Sie demnächst hier - die selbstgesetzte Frist läuft heute Abend ab. (uk)