Web

 

SAP will lieber organisch wachsen

12.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - SAP hält auch nach der Ankündigung von Oracle, den CRM-Spezialisten Siebel zu übernehmen, an seinem organischen Wachstumskurs fest. Die Mitteilung sei nicht überraschend gekommen, erklärte SAP-Sprecher Tony Roddam US-Medienberichten zufolge. "Oracles Geschäft sei es, Kunden zu kaufen...unseres dagegen, Kunden zu bedienen."

Zu einem möglichen Gegenangebot für Siebel wollte sich SAP nicht äußern. Roddam verwies jedoch darauf, dass das Walldorfer Unternehmen bereits früher angedeutet habe, dass es an Siebel nicht interessiert sei. (mb)