IT & Business Excellence

Crashkurs in drei Tagen

SAP-Weiterbildung für Endanwender

20.05.2010
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Der Software-Konzern SAP weitet sein Schulungsangebot aus. Mit den neuen Trainingsangeboten sollen Endanwender künftig in zwei bis drei Tagen Know-how zu allem Kernfunktionen von SAP-Software erwerben und damit ihre beruflichen Perspektiven verbessern können.

Damit baut SAP sein bestehendes Weiterbildungsangebot für SAP-Berater, SAP-Projektteams und SAP-Schulungen für Kundenprojekte aus. "Unsere neuen Schulungen für Endanwender richten sich einerseits an Mitarbeiter in Unternehmen, die SAP-Software einsetzen, andererseits an Privatpersonen, die sich mit SAP-Wissen beruflich weiterqualifizieren möchten", erläutert Peter Dern, Ansprechpartner bei SAP Deutschland für das Thema.

Zunächst konzentriert sich das Kursangebot auf die Kernbereiche von SAP Enterprise Resource Planing (SAP ERP) wie Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, Kundenauftragsbearbeitung, Personaladministration, Einkauf oder Lagerverwaltung. Später soll es sukzessive erweitert werden. Alle Kurse der Reihe sind als Präsenzschulungen mit ausgeprägtem Übungscharakter konzipiert. Für Firmenkunden bieten SAP und die beteiligten SAP-Partner die neuen Schulungen auf Wunsch auch als Inhouse-Seminar an.

Kursübungen im SAP-eigenen Rechenzentrum

Die Kurse unter der Leitung von zertifizierten SAP-Trainern sind als Präsenzschulungen mit ausgeprägtem Übungscharakter konzipiert. Als Schulungsorte fungieren Partnerunternehmen der SAP im Bereich der Aus- und Weiterbildung mit Niederlassungen im gesamten deutschsprachigen Raum. Die Übungssysteme der Kurse stellt der Walldorfer Software-Konzern selbst und betreibt sie im eigenen Rechenzentrum. Dies gewährleistet, dass die Kursteilnehmer auf aktuellen, standardisierten Produktversionen arbeiten. Darüber hinaus hat SAP für die neuen Anwenderschulungen eigens Unterlage erarbeitet, die von ihrem didaktischen Aufbau her den SAP-Neuling im Blick haben.

Nutzen Sie auch die Hintergrundanalysen aus unserer B-to-B-Whitepaperdatenbank:

Inhalt dieses Artikels