Web

 

SAP verschafft sich mehr Liquidität

22.09.2004

Die SAP AG lässt sich von einer Bankengruppe unter Führung von ABN AMRO, BNP Paribas, Deutsche Bank und J.P. Morgan eine syndizierte Kreditlinie mit fünfjähriger Laufzeit in Höhe von einer Milliarde Euro einräumen. Eine Inanspruchnahme der erweiterten Liquidität sei aber "derzeit nicht vorgesehen", erklärte das Unternehmen in einer Mitteillung - demnach stecken also keine konkreten Übernahmepläne oder ähnliches hinter der Maßnahme.

"Das derzeitige Umfeld am Finanzmarkt ist ideal, um die syndizierte Kreditlinie aufzusetzen. Die SAP erhält dadurch mehr finanzielle Flexibilität bei der Steuerung des laufenden Geschäfts", erklärte Finanzchef Werner Brandt. (tc)